Irina Korschunow, Der Findefuchs

Du gehörst zu uns! Ein wunderbares Kinderbuch von einer meiner Lieblingsautorinnen! Während meiner Zeit als Buchhändlerin habe ich noch andere Kinder- und Jugendbücher von Irina Korschunow kennen- und liebengelernt. Sie wurde auch durch ihre Bücher für Erwachsene bekannt und erhielt zu Lebzeiten (sie starb 2013 im Alter von 88 Jahren) zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Der … weiterlesen

Paul Maar, Eine Woche voller Samstage

Wünsch dir was! Die Sams-Bücher habe ich erst kennengelernt, als meine Schwägerin sie Tim zum 7. Geburtstag schenkte. Den ersten Band habe ich ihm noch vorgelesen, den zweiten Band las er selbst. Inhalt: An einem Samstag macht Herr Taschenbier – ein biederer, aber freundlicher Mensch, der bislang ein eintöniges Leben zwischen Pflichterfüllung und Alltagsroutine geführt … weiterlesen

Ursula Wölfel, Lachgeschichten

skuril, witzig, amüsant! Ich glaube, besser kann man die Lach- und Suppengeschichten von Ursula Wölfel nicht beschreiben! Ich habe sie schon als Kind gern gehabt und teilweise auch in der Grundschule im Unterricht gelesen. Jede einzelne Geschichte ist nicht länger als eine Seite lang, auf der rechten Seite gibt es immer das passende Bild dazu … weiterlesen

Howard Pyle, Robin Hood

Den Reichen nehmen, den Armen geben Unser Sohn hatte Robin Hood bereits als Lese-Klassiker aus der Bücherreihe für Erstleser gelesen, bevor er diese Ausgabe zum 10. Geburtstag geschenkt bekam. Diese Version des Romans von Howard Pyle ist wesentlich differenzierter und detailgetreuer als das Buch für Leseanfänger. Tim hat den Klassiker aus dem Ueberreuter-Verlag sehr gerne … weiterlesen

Michael Ende, der Wunschpunsch

„Das ist vielleicht von allen meinen Büchern das lustigste.“ (Michael Ende) Am letzten Tag des Jahres haben der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, ein großes Problem: Sie haben ihr Jahressoll an bösen Taten noch nicht erfüllt! Was tun? Sie hecken einen Plan aus, um den Rückstand aufzuholen… Das Buch … weiterlesen

Eric Carle, Die kleine Raupe Nimmersatt

Wie sich die kleine, gefrässige Raupe in einen wunderschönen Schmetterling verwandelt! Auch ein Klassiker unter den Büchern für Kleinkinder, der auf dem Gabentisch zum 1. Geburtstag nicht fehlen sollte. Die kleine Raupe Nimmersatt frisst sich durch alles mögliche (diverse Lebensmittel etc). Doch sie wird einfach nicht satt, muss immer mehr essen. Schließlich wird sie müde, … weiterlesen

James Krüss, Henriette Bimmelbahn

„Henriette heißt die nette, alte kleine Bimmelbahn“ Ich habe diese Geschichte erst kennengelernt, als ich selbst Kinder hatte. Meine Schwiegermutter hat noch eine alte Ausgabe und erzählte mir, dass sie das Buch meinem Mann als kleines Kind immer wieder vorlesen musste. Natürlich hat sie dann auch den Enkelkindern von der Bimmelbahn, die nie nach Plan … weiterlesen

Wilhelm Busch, Max und Moritz

„Aber wehe, wehe, wehe! Wenn ich auf das Ende sehe“ Auch dieser Kinderbuch-Klassiker gehört für mich in jedes Bücherregal – egal ob im Wohnzimmer oder im Kinderzimmer. An den originellen Zeichnungen und den „verschwurbelten“ Versen des 1908 verstorbenen Zeichners und Dichters Wilhelm Busch erfreuen sich auch heute noch alt und jung. Eine ehemalige Kollegin aus … weiterlesen

Dimiter Inkiow, Ich und meine Schwester Klara

Große Schwester, kleiner Bruder Diese Bücherreihe habe ich selbst im 2. Schuljahr kennengelernt – und geliebt! Neulich habe ich versucht, eins der Klara-Bücher meiner Tochter (knapp 5) vorzulesen, das hat aber nicht so gut geklappt. Dazu sind die Geschichten wohl doch noch etwas zu schwer verständlich für sie. Die einzelnen Bände enthalten kurze Geschichten über … weiterlesen