Der Klasse ein Buch schenken

Wie man eine Klassenbibliothek erstellt

Die Grundschullehrerin unseres Sohnes hatte bereits mit dem vorherigen Jahrgang eine tolle Idee umgesetzt, um eine Klassenbibliothek zu erstellen: Wenn ein Kind Geburtstag hatte, schenkte es der Klasse ein Buch. Das konnte eins aus dem Bestand sein oder vom Flohmarkt, musste also nicht brandneu sein. Bei 25 Kindern in der Klasse kamen auf diese Weise jedes Jahr zwei Dutzend Bücher neu in die Klassenbibliothek dazu. Diese Bücher konnten dann von allen Kindern ausgeliehen und gelesen werden. Davon profitierten insbesondere die Kinder, die nur in der Schule die Bekanntschaft mit Büchern machten und nur in der „Lesewolke“ (Leseraum in der Grundschule) zum Lesen kamen.

Unser Sohn schenkte der Klasse während der Grundschulzeit vier Bücher. Die geschenkten Bücher wurden dann an den nächsten Jahrgang weitervererbt. Wer wollte, konnte natürlich auch im laufenden Schuljahr bereits gelesene Bücher aus dem eigenen Bestand abgeben und der Klasse zur Verfügung stellen. Auf diese Weise entstand mit den Jahren eine Klassenbibliothek – bestehend aus mehreren hundert Titeln. Tim brachte immer mal wieder Bücher mit nach Hause, die er der Bibliothek entnommen hatte. Die Kinder haben auch im Unterricht einzelne Bücher vorgestellt und konnten Empfehlungen aussprechen.

Anbei einige der Bücher, die in der Bibliothek zu finden waren und von Tim gelesen wurden:

von - [-]
Preis: -

von - [-]
Preis: -

von - [-]
Preis: -

Leben im Dschungel: Licht an!

von Christian Broutin [FISCHER Meyers Kinderbuch]
Preis: EUR 1,58

Leselöwen-Internatsgeschichten

von Antonia Michaelis [Loewe]
Preis: EUR 0,89

von - [-]
Preis: -

von - [-]
Preis: -

Leserabe. 1. Lesestufe: Flupp, der kleine Flaschengeist

von Silke Voigt [Ravensburger Buchverlag]
Preis: EUR 2,91

von - [-]
Preis: -