Carlo Collodi, Pinocchio

Nacherzählt von Rüdiger Bertram

Dies war eins der Bücher, das Lea zur Einschulung bekommen hat. Ich selbst kann mich noch gut an die Fernsehfassung aus den 70er Jahren erinnern. Meine Schwester und ich haben jede Folge verschlungen!

Gelesen habe ich die Originalfassung nie – sie ist für junge Kinder auch schwierig zu verstehen (alte Sprache!). Daher habe ich auf die Nacherzählung von Rüdiger Bertram zurückgegriffen und es nicht betreut. Der Autor schreibt kindgerecht und Lea hört gerne zu, wenn wir vorlesen. Hervorzuheben ist die schöne Illustration von Miriam Cordes. Auf fast jeder Seite gibt es für die Kinder etwas zu sehen und zu entdecken. Empfohlen wird es ab vier Jahren, aber das finde ich noch zu früh, weil es doch recht viel Text ist und die Geschichte kleine Kinder überfordern könnte. Für unsere Sechsjährige ist sie aber genau richtig. Lea findet Pinocchio übrigens nicht immer sympathisch. „Boah, der kann ja echt fies sein!“, stellte sie kürzlich fest. Auch deshalb würde ich die Geschichte eher einem älteren Kind vorlesen, das schon in der Lage ist, die Absichten des nicht immer ganz so braven, ständig flunkernden Pinocchio zu durchschauen und richtig einzuordnen.

Der italienische Autor Carlo Collodi  lebte übrigens schon im 19. Jahrhundert. Er arbeitete als Schriftsteller und Journalist  und war Präfekturangestellter. Der große Erfolg seines Romans Die Abenteuer des Pinocchio stellte sich erst nach seinem Tode ein. Im 20. Jahrhundert erlang der Roman schließlich weltweite Berühmtheit.

Klassiker zum Vorlesen - Pinocchio

von Rüdiger Bertram [Ellermann]
Preis: EUR 12,95