Märchen aus 1001 Nacht

Die bekanntesten Märchen aus dem Orient

Das war gar nicht so einfach: Meine Tochter wünschte sich zum 7. Geburtstag ein Märchenbuch mit den Geschichten von Aladin und der Wunderlampe sowie Ali baba und den 40 Räubern. Sie hatte im Fernsehen etwas darüber gesehen und wollte nun ein entsprechendes Buch dazu haben. Aber fast alle Titel, die ich dazu fand, gefielen mir nicht; oft richteten sich die Bücher eher an erwachsene Leser. Doch schließlich fand ich eins aus dem Thienemann-Verlag und bestellte es.

Es enthält die wichtigsten Märchen und erzählt sie zwar ausführlich, aber nicht zu langatmig. Vom Stil her für Kinder ab sieben, acht Jahren geeignet – allerdings eher zum Vorlesen und nicht zum Selbstlesen. Wie bei den „Brüdern Löwenherz“ von Astrid Lindgren hat mich auch hier so manche brutale Szene abgeschreckt. Beim Vorlesen habe ich daher mal wieder etwas abgewandelt, wenn zu viel Blutvergießen im Spiel war… Ob das immer so richtig ist, kann ich nicht beurteilen. Meine Tochter wird das Buch sicher eines Tages auch mal selbst lesen – dann wird sie selbst entscheiden, ob sie weiterliest oder das Buch lieber aus der Hand legt.

Vielleicht sehen wir erwachsenen Leser auch manches zu „eng“ und glauben, unseren Kindern so lange wie möglich eine heilen Welt bewahren zu müssen. Vielleicht kommen sie ganz gut mit dem Wissen zurecht, dass es auch böse Menschen gibt, die anderen nach dem Leben trachten, neidisch, habgierig und missgünstig sind. Um diese Themen geht es in den Märchen – aber eben auch um List und Klugheit, Tapferkeit und Mut. Darüber sollten die Kinder ruhig Bescheid wissen.

Märchen aus 1001 Nacht

von Karl Mühlmeister [Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH]
Preis: EUR 16,99